BAUCH

Bauchschmerzen

Was passiert im Körper?
Wir sind aus Urzeiten Jäger und Sammler. Das bedeutet bei Stress werden über die Nebenniere Stresshormone ausgeschüttet. Adrenalin, Cortison und Dopamin. Beim Jäger werden durch das Laufen und die viele Bewegung die Hormone wieder abgebaut. Wie sieht das bei uns im Alltag aus? Angststress vor Meetings, Zeitstress beim Erledigen der Unmengen an Aufgaben. Stundenlanges am Computer sitzen. Und gelaufen wird maximal bis vor die Haustüre zum Auto. Lange Spaziergänge? Die sind schon lange out. Was passiert? Der Verdauungstrakt steht still und ein Gärungsprozess im Darm entsteht. Arbeiten bedeutet Ausschüttung von Adrenalin und Stilllegung des Verdauungstraktes. Ein Jäger muss schnell rennen und Gefahren erkennen können. In dieser Zeit wird Nahrungsbrei im Magen sauer eingelegt, konserviert, wie Omas Einmachgläser im Keller, damit keine Gärung stattfindet. Anders sieht es mit dem Nahrungsbrei im Darm aus.
• Im oberen Dünndarm Am Zwölffinger befindet sich die Einmündung der Bauchspeicheldrüse und Gallenblase. Hier werden dem Nahrungsbrei Enzyme für die Aufspaltung der Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße zugefügt. Die angesiedelten Lactobazillen spalten den Milchzucker (Lactose)auf. Verbleibt hier der Nahrungsbrei längere Zeit, kommt die physiologische Darmflora in eine Dysbalance. Dysbiose. Schnell können sich die Auswirkungen im Magen und Darm in Form von Magenschmerzen, Bauchkrämpfen, Blähungen, Völlegefühl, Sodbrennen und Übelkeit bemerkbar machen. Sorgt man nicht rechtzeitig für einen Ausgleich oder hält den Druck auf einem niedrigen Level, kann diese Überbelastung auf Dauer krank machen. Aufgrund dieser Fehlbesiedelung entstehen Fäulnis und Gärungsgifte. Giftstoffe vermehren sich, es entsteht toxischer Darmschleim. Hier können krankmachende Keime leicht in das Blut eindringen. Entzündungen der Darmschleimhaut sind die Folge und kann Colitis Ulcerosa, Morbus Chron oder in weiterer Folge Kanzerosen entstehen. Anfänglich kann sich die Darmflora wieder erholen. Bei wiederholter Belastung kommt es schließlich zum Zusammenbruch der gesunden Darmflora. Die Barrierefunktion der Darmflora versagt. Es kommt zur Überwucherung der Darmschleimhaut durch Gärungs- oder Fäulnisbakterien, Durchfallerreger und pathogene Hefen wie Candida albicans. Die Schleimhaut wird permeabel (durchlässig), weil die Darmschleimhautzellen keinen intakten Zusammenhalt bilden. Schlaglöcher entstehen … Divertikel , Leaky Gut Syndrom
Die Folge: Die Körperabwehr ( Immunsystem) wird überlastet. Dauerschnupfen, Bronchitis, und Asthma sind häufig die Folge.
Wir können noch so sehr Power-Frau sein, irgendwann holt auch uns der Stress ein. Diese turbulenten Zeiten beeinträchtigen nicht nur unser Leben, sondern wirken sich auch negativ auf unseren Körper aus. Dabei kann es ganz einfach sein, dem Stress mit ein paar Tricks zu entkommen.
Sie sind viel unterwegs, haben wenig Zeit, der Leistungsdruck steigt und Ihr Stresslevel nimmt täglich zu?
All das kann verheerende Auswirkungen auf Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit haben.
„Warum gibt es so viele allgemeine Angebote statt dieser EINEN Lösung, die zu MIR und MEINEM Tagesablauf passt?“ fragen Sie sich vielleicht. Die EINE Lösung gibt es schon – nur müssen Sie die Ursache für Ihre Beschwerden kennen, bevor Sie sich auf das Symptom stürzen. Machen Sie jetzt einen einfachen Bluttest, der Ihnen zeigt, wo in Ihrem Körper was benötigt wird, um dann zielgerichtet darauf einzugehen. Ihre dauerhafte Gesundheit und maximale Lebensenergie ist nur einen kleinen Piks entfernt.
Buchen Sie Ihre persönliche Beratung über info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794. Melden Sie sich gleich an.