KOPF

Schluckauf – meist harmlos

Wer anhaltend Hicks-Laute von sich gibt, erntet Gelächter. Es ist ärgerlich - genau wie die Schluckaufe selbst, aber sie sind normalerweise harmlos. Oft verursacht eine Reizung des Nervus phrenicus Schluckauf - zum Beispiel durch zu schnelles Schlucken. Sehr warme und sehr kalte Mahlzeiten oder Getränke nacheinander sowie Alkohol oder Nikotin können ebenfalls einen Reiz auslösen. Schluckstörungen treten häufig bei Schleimhautdysbiose auf. Normalerweise entwickelt sich auch ein trockener Mund (Link) oder Husten.
Um Ihre Mangelzustände im Körper herauszufinden, hilft der Blutdunkelfeldtest. Eine kleine Blutentnahme reicht, um zu sehen, wo wir am besten und sinnvollsten ansetzen, um Ihre Gesundheit wieder auf ein gesundes Level zu bekommen. Nutzen Sie diese Chance um Ihre inneren Themen kennenzulernen.
Buchen Sie eine persönliche Beratung über info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794.