GENITALE, HARNWEGE, LEISTE

Blasenschwäche (Harninkontinenz)

Das Problem scheint nur zwei Arten von Menschen zu betreffen: junge Mütter und alte Frauen. Doch der Schein trügt. Denn tatsächlich sind sie nur die Einzigen, die darüber sprechen. Zumal die Situation nach Schwangerschaft, Geburt, hormoneller Umstellung und bei nachlassendem Bindegewebe allzu offensichtlich ist. Denn wer möchte schon gern zugeben, dass er sich gerade vor Lachen in die Hose gemacht hat? Oder beim Husten? Oder beim Joggen? Selbst Profisportler und Tänzerinnen sagen, dass sie aus dem gleichen Grund Einlagen tragen.
Bei Männern tritt ein unwillkürlicher Urinverlust häufig auf, wenn die Blase aufgrund von Hindernissen (wie vergrößerter Prostata) oder Nervenschäden nicht richtig entleert werden kann und die Blase auf lange Sicht überfüllt ist. Dies kann bei Querschnittslähmung der Fall sein, ebenso wie Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall, Alzheimer oder andere Arten von Demenz. In diesem Fall kann aufgrund von emotionalem Stress auch ein Urinverlust verursacht werden.
Führen Sie jeden Tag ein rechtzeitiges Beckenbodentraining durch. Mikronährstoffmangel kann ebenfalls die Ursache sein.. Naturheilkunde kann helfen, eine zugrunde liegende regulatorische Störung des Immunsystems zu beseitigen. Meiner Meinung nach handelt Leben von Leichtigkeit, Spaß und Freude. Es geht für die meisten Menschen darum, sich frei entscheiden zu können für Gesundheit. Alle anderen werden durch die Umstände entschieden. Während Sie also zu der ersten Gruppe gehören, der Selbstbestimmtheit und Gesundheit wichtig ist und die langanhaltende Lebenslust wieder und auch weiterhin genießen möchten, dürfen Sie es sich jederzeit wert sein, sich über dieses Thema genau bei mir zu informieren.
Buchen Sie Ihre persönliche Beratung über info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794