KOPF

Lichtempfindliche Augen und Lichtscheu (Photophobie)

Verständlicherweise wird der Körper leistungsunfähig, wenn er ständig mit vielen Giften zu tun hat. Wir wissen, dass Stress, reichlich Essen und Alkohol unser Sehvermögen verschlechtern und wir lichtempfindlicher sind. Eine ausgewogene Ernährung und ein ausgeglichenes Leben sind sehr wichtig.
Denn Sie wissen:
Nervenstörungen, Durchblutungsmangel und Stress verursachen Sehstörungen. Die Ursache ist häufig ein Energiemangel und ein Mangel an Botenstoffen (Neurotransmitter) in den Nervenzellen. Diese neurodegenerativen Erkrankungen werden durch mitochondriale Dysfunktion verursacht. Es wurde nachgewiesen, dass Kreatin die mitochondriale Funktion verbessern kann, und daher bei der Behandlung von Nutzen sein kann. Es wirkt auch antioxidativ gegenüber Substanzen, die Nerven- und Gehirnzellen angreifen. Kreatin schützt die betroffenen Zellen vor dem Verfall. Bei der Entwicklung (Pathogenese) dieser Nervenstörungen spielt ein kurzkettiger Fettsäuremangel ebenfalls eine bedeutende Rolle. Denn, unsere im Darm lebenden Bakterien ernähren sich von Nahrungsbestandteilen. Dabei entstehenden Stoffwechselprodukte, beispielsweise kurzkettige Fettsäuren aus Ballaststoffen, die unser Nerven- und Immunsystem beeinflussen können.
Wir können noch so sehr Power-Frau oder Power- Mannsein, irgendwann holt auch uns der Stress ein. Diese turbulenten Zeiten beeinträchtigen nicht nur unser Leben, sondern wirken sich auch negativ auf unseren Körper aus. Dabei kann es ganz einfach sein, dem Stress mit ein paar Tricks zu entkommen. Der erste Schritt zu einer dauerhaften Lösung ist schnell gemacht. Durch einen einfachen Mikronährstoff-Test kann festgestellt werden, in welchen Bereichen des Körpers Mangelerscheinungen und Schwächen vorhanden sind.
Buchen Sie eine persönliche Beratung über info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794.