KOPF

Schwitzen

Schwitzen wird durch hormonelle Dysfunktion der Nebenniere verursacht: Östrogen- und Testosteronmangel, Nebennierenfunktionsstörungen sind häufig das Ergebnis von Stresssituationen. Hier bewirkt das autonome Nervensystem eine erhöhte Freisetzung von Adrenalin, Cortison und Dopamin. Infolgedessen werden im Gehirn nur sehr wenige Prähormone, sogenannte Freisetzungshormone (Hypothalamus), gebildet. Diese freisetzenden Hormone sind in den Drüsen für die Bildung der echten Hormone (Schilddrüse, Hoden, Eierstöcke, Wachstumshormone (Bildung neuer Zellen, Haut, Schleimhäute) notwendig.
Wir vergessen oft die Heilkraft, die Essen hat. Tatsache ist, dass unser Körper nach einem bestimmten System arbeitet. Wenn wir uns dessen nicht bewusst sind, hat ein Salatblatt die gleiche Wirkung wie ein Wiener Schnitzel. Andere Effekte können Symptome wie starkes Schwitzen, Kopfschmerzen, Magendruck oder Bluthochdruck, Gicht sein. Insbesondere in der gegenwärtigen Zeit der Viruslast muss jeder von uns die bestmögliche Versorgung des Körpers mit lebenswichtigen Substanzen sicherstellen. Es ist keine Frage der Zeit oder des Budgets. Wir müssen dies dringend überdenken. Kehren Sie zu einer einfachen Küche zurück, die auf Lebensmitteln basiert, die aus regionalem, ökologischem und saisonalem Anbau stammen. Denn das bietet unserem Körper jeden Tag eine Vielzahl wichtiger Mikronährstoffe für die volle Zellfunktion. Unsere kleinen Kraftwerke in Zellen, die Mitochondrien, erzeugen die Energie zum Denken, Sehen, Hören und Fühlen, zum Immunsystem, Darmschleimhautzellen, Nerven- und Muskelzellen. Genießen Sie eine tibetische Schüsseltherapie, eine Klangschalen-Therapie (Link). Generieren Sie neue Kraft und tiefe Entspannung als positive Wirkung für Körper und Seele.
Registrieren Sie sich bei Melanie Binder für die Klangschalentherapie.
Buchen Sie Ihre persönliche Beratung über info@sylvia-knorr.de oder telefonisch unter 07141/2981794.